Stammtisch in Waldshut am 2. Mai 2013

06. Mai 2013  Allgemein

Stammtisch Waldshut 2.5.2013 fwEs gelingt uns offensichtlich, in Waldshut die Mitstreiter der vergangenen Wahlkämpfe wieder zu aktivieren. Das Wichtigste vom Abend:

Damit alte und neue Linke sich besser kennenlernen können, gab es eine Vorstellungsrunde.

Anschließend diskutierten wir die Wahlempfehlungen der Waldshuter Fluglärm Bürgerinitiative, die auch von Bundestagskandidaten anderer Parteien kritisiert wurde. Wir wollen uns nicht pauschal der Stuttgarter Erklärung anschließen, wie es von der BI gefordert wird, um auf der Wahlempfehlung als Unterstützer gelistet zu werden. Außerdem kritisieren wir, dass die BI sich hinsichtlich der weiteren Unterstützer sehr bedeckt hält und im Impressum lediglich eine Straße und einen Ort angibt und keinen Verantwortlichen. Dennoch unterstützen wir die Forderungen der betroffenen Bürger und wollen dies auch demnächst bei einer Veranstaltung vor Ort zeigen. Die Folgen des Ausbaus des Flughafens Zürich können nicht überwiegend zu Lasten der Bürger des Landkreises Waldshut gehen.

Wir wollen weiterhin aufmerksam sein auf das Thema Elektrifizierung der Hochrheinstrecke. Das ist sicher ein wichtiges Infrastrukturprojekt. Die Elektrifizierung ermöglicht allerdings auch eine Verlagerung von Güterverkehr auf die Schiene, was auch vollkommen richtig ist. Güterverkehr gehört auf die Schiene. Für die Gesundheit der Bevölkerung ist dabei aber ein ausreichender Lärmschutz unumgänglich.

Wiederholt wurde die Einladung zu der Veranstaltung mit Sahra Wagenknecht in Freiburg. außerdem laden wir ein, am 1. Juni mit nach Frankfurt zur Blockupy Demonstration zu kommen. Wir können ab Freiburg mit dem Bus fahren.

Für den Bundestagswahlkampf suchen wir Sympathisanten, die uns unterstützen. Interessierte können sich auch ohne Mitglied zu sein anmelden unter Linksaktiv2013  oder direkt bei uns.

 

 

 

 

 

Presseerklärung Fluglärm Landkreis Waldshut

23. April 2013  Allgemein

Nicole Stadler Bundestagskandidatin die LinkeIm Vorfeld der Gründung eines Säckinger Ortsverbandes der Partei die Linke sagte die Bundestagskandidatin Nicole Stadler, dass die Linke auch im Westen flächendeckend in den Kommunalparlamenten vertreten sein müsse. Auf Anfrage zu dem Fluglärmstreit sagte sie, dass im Landkreis Waldshut eine schwierige Situation entstanden sei, denn erst jetzt würden die Verhandlungsführer auf deutscher Seite die Interessen der Bewohner im Anfluggebiet angemessen vertreten, die Schweiz poche jedoch auf den Staatsvertrag. „Aber wo ein politischer Wille ist, gibt es auch einen Weg. DIE LINKE fordert konsequente Einhaltung von Grenzwerten für jede Art von Belastung, dabei ist an der Quelle, an der Häufigkeit und am Ort der Lärmentstehung anzusetzen. Die Menschen müssen im Vordergrund stehen, nicht die Profite der Fluggesellschaften oder Flughafenbetreiber. Außerdem sind die Bürger Deutschlands keine Bürger zweiter Klasse, die die Hauptlast der Flugbewegungen des Schweizer Nachbarn zu tragen haben. Im Endeffekt muss so verhandelt werden, dass die Betroffenen unseres Landkreises nicht schlechter gestellt sind, als Bürger im Umkreis eines deutschen Flughafens, und sie müssen genauso Mitspracherechte haben. Von einem Deal Zugeständnisse beim Fluglärm gegen Beteiligung an der Elektrifizierung halte ich gar nichts.“

 

Linksaktiv2013

23. April 2013  Allgemein

Banner Linksaktiv2013 Mach mit kleinInteressenten zum Mitmachen aktivieren: linksaktiv2013.de

Diese Seite an Freunde und Kollegen schicken oder empfehlen. Wir haben auch Faltkarten, die ihr weitergeben könnt. Bei Nicole oder Paul nachfragen. Kennt jemand Gelegenheiten, um DIN A2 Plakate (wie dieses Bild) aufzuhängen?

Sahra Wagenknecht in Freiburg

12. April 2013  Allgemein

sahra wagenknechtEine Veranstaltung von Die Linke.SDS: Am 14. Mai spricht Sahra Wagenknecht zum Thema Freiheit statt Kapitalismus!
Uni Freiburg, Institutsviertel, Hörsaal Rundbau, Albertstraße 21

Lasst uns zusammen fahren! Wir bilden Fahrgemeinschaften mit Auto oder Bahn. Wir bitten Euch, sich zeitig anzumelden bei Nicole nstadler@dator.de

Wahlkreis 288

10. April 2013  Allgemein

karte als fotoUnser Wahlkreis, das wissen viele sicher nicht, ist riesig. Er ist einer der größten überhaupt, es sind wohl auch in Brandenburg ähnliche Strecken zurückzulegen, aber dafür ist dort die Gegend wenigstens eben!
Wir bitten deshalb um fleißige Einzahlungen auf unser Spendenkonto, wenn Ihr uns unterstützen möchtet. Plant jetzt schon einmal ein, uns im Frühjahr und Sommer zu unterstützen bei gemeinsamen Steckaktionen oder Aktionen in Fußgängerzonen und Ortskernen und natürlich dem Plakatieren.
Damit Ihr Euch ein Bild machen könnt, wo wir überall hin müssen, hier der Wahlkreis, der den ganzen Kreis Ganzen Beitrag lesen »

Ostermarsch in Müllheim

01. April 2013  Allgemein, Berichte
U. Spöri, L. Schuchmann, N. Stadler, T. Grein

von links U. Spöri, L. Schuchmann, N. Stadler, T. Grein

Unsere Kandidatin nahm am Ostermarsch in Müllheim am Ostermontag teil. Der vom DGB Müllheim/Neuenburg und dem Friedensrat Markgräflerland organisierte Demonstrationszug formierte sich vor der Kaserne der Deutsch-Französischen-Brigade und zog dann zum Müllheimer Marktplatz. Zur Abschlusskundgebung waren etwa 450 Menschen zusammengekommen.

Mehr Bilder bei Twitter oder Nicole Stadlers Facebookseite.

 

Stammtisch zu „Sozialticket – Mobilität muss erschwinglich sein“

31. März 2013  Allgemein, Berichte

sozialticket s bahnBevor wir uns dem Thema des Abends zuwandten, besprachen wir Neuigkeiten und Erledigtes

Vorstandsmitglieder waren in Frankfurt bei der Tagung zum Thema Mitgliedergewinnung und haben viele Anregungen mitbringen können.

Wir konnten uns bei einem Sympathisanten für eine großzügige Spende in Höhe von 250 Euro  bedanken

Die Kandidatenflyer werden bald in Druck gehen.

Energiewende: Nicole war bei der Bürgerversammlung der Gemeinde Murg am 21. 03.2013 zum Thema „Murg auf dem Weg zu einer energieautonomen Kommune“. Dabei hatte sie die Gelegenheit sich mit der Gastreferentin von den Schönauer Stromrebellen zu unterhalten. Nicole wurde in ihrer Meinung bestärkt, dass keine Notwendigkeit für den Bau des Pumpspeicherkraftwerks Atdorf besteht, dass für eine Energiewende vielmehr dezentrale Ganzen Beitrag lesen »

„Sozialticket – Mobilität muss erschwinglich sein“

26. März 2013  Allgemein

Unser Stammtisch, jeden letzten Donnerstag im Monat, findet im März ausnahmsweise in Waldshut statt, im Rheinischen Hof im der großen Torstube. Wer möchte kann uns kontaktieren um Fahrgemeinschaften zu bilden.

sozialticket s bahnZu „Sozialticket – Mobilität muss erschwinglich sein“ wollen wir erarbeiten, welche Nachteile konkret in Bezug auf Teilhabe an kulturellen und sozialen Aktivitäten durch zu hohe Fahrpreise entstehen. Wir wollen erfahren, wie weit in Baden-Württemberg Forderungen nach der Einführung eines solchen ermäßigten Monats- oder Einzelfahrscheins für Bedürftige sind. Wir sind eine junge Partei und wir sind anders als in den neuen Bundesländern bisher noch nicht flächendeckend in Kreis- und Kommunalparlamenten vertreten. Wir können in unserem Raum solche Forderungen also formulieren, bleiben aber im konkreten politischen Geschäft außen vor. Daher wollen wir uns Ziele stecken nicht nur für die Bundestagswahl sondern auch für die 2014 kommenden Kreis- und Kommunalwahlen.

 

 

Stammtisch verlegt wegen Renovation

15. März 2013  Allgemein

renovierenUnser politischer Stammtisch, jeden letzten Donnerstag im Monat, findet im März ausnahmsweise in Waldshut statt, im Rheinischen Hof im der großen Torstube. Nicht nur Mitglieder der Partei die LINKE sondern auch politisch interessierte Gäste sind herzlich eingeladen. (regulärer Ort des Stammtischs ist in Säckingen im Restaurant Delphi  in der Schulhausstr. 17). Wer möchte kann uns kontaktieren, um Fahrgemeinschaften zu bilden.

Betriebsräte – im LK Waldshut viel seltener als anderswo

09. März 2013  Allgemein
Aus einer Kampagne gegen Leiharbeit von Verdi

Aus einer Kampagne gegen Leiharbeit von Verdi

Wir haben einen Gewerkschafter zu Gast gehabt, der uns zunächst die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft erläuterte.

Allgemein
Die IG Metall ist mit über 2 Millionen Mitgliedern die größte Einzelgewerkschaft in Deutschland. In der Vergangenheit sind viele kleine Gewerkschaften in der IG Metall aufgegangen, so z.B. aus dem Textilbereich.
Die Gewerkschaft vertritt den Arbeitnehmer nicht nur in Tarifverhandlungen, sondern berät und unterstützt in Fragen zu