Skandalös! Ähnliche Erfahrungen?

04. März 2013  Allgemein

AWO Anzeige 32013 wsSeit geraumer Zeit stehen nicht zufällig die Wohlfahrtsverbände als Anbieter sozialer Dienstleistungen im Zentrum der Kritik.

Letztes Jahr suchte RTL per Anzeige Komparsen, da hieß es: „Wir können aus steuerrechtlichen Gründen keine Arbeitslosen verpflichten“. Wir kennen kein solches Steuerrecht. Es ist nur viel Papierkram für den Arbeitgeber damit verbunden. Wer ist da  faul?

Wer hat bei uns ähnliche Erfahrungen gemacht? Was meint Ihr dazu?

 

 

Politischer Stammtisch am 28. Februar 2013

02. März 2013  Allgemein, Berichte
Bibliothek

Grundstock linke Bibliothek KV Waldshut

Am Donnerstag, den 28. Februar trafen wir uns zum Stammtisch und durften Interessenten begrüßen, die durchs Internet zu uns gefunden haben.

Wir haben inzwischen eine kleine Bibliothek zusammengetragen, die Mitglieder und Interessenten ausleihen können .(Auswahl: Sarah Wagenknecht, Wahnsinn mit Methode, Oskar Lafontaine, Das Herz schlägt rechts, Paul Ludwig Weinacht, Politische Kultur am Oberrhein, Götz W. Werner, Bedingungsloses Grundeinkommen, Navid Kermani, Vergesst Deutschland –eine patriotische Rede, Stephane Hessel, Empört Euch). Wir gedachten Stephane Hessel, der vor ein paar Tagen verstorben ist.

In Vorbereitung auf den Wahlkampf wurde betont, wie wichtig die Abgrenzung von der SPD ist. Deutlich muss die Absage an Kriegseinsätze sein. Wir sind die Partei, deren Alleinstellungsmerkmal ist, dass wir friedliche Ganzen Beitrag lesen »

Widerstand erfährt Würdigung

07. Februar 2013  Allgemein, Berichte

Transparent vvnWir waren am 2. Februar, am Samstag, bei der Demonstration anlässlich des achtzigsten Jahrestags des gescheiterten Mössinger Massenstreiks gegen die Machtergreifung Hitlers. Zu dem Demonstrationszug hatten sich linke Parteien und Gruppierungen, Gewerkschaften, antifaschistische Organisationen und Mitglieder der Friedensbewegung, über 1200 Leute, zusammengefunden. Bei der anschließender Kundgebung vor der Langgass-Turnhalle sprach zunächst Jens Rüggeberg von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschisten (VVN) und Gerhard Bialas. Letzterer beanstandete, »dass ein paar wenige Mössinger versuchen wollen, die Verdienste der Streikenden herabzuwürdigen.« Anschließend hörten wir Andrea Ayen, deren Vater Paul, Großvater Hermann und Onkel Eugen am Streik von 1933 mitmarschierten. Sie freute sich, dass deren Widerstand »heute eine so große Würdigung erfährt«. DGB-Landesvorsitzender Ganzen Beitrag lesen »

Politischer Stammtisch

01. Februar 2013  Allgemein, Berichte

Am Donnerstag, den 31. Januar trafen wir uns zum Stammtisch.

Nicole berichtete vom Landesparteitag. Neben der Wahl von Nicole auf Platz 15 der Landesliste, freuten wir uns darüber, dass Tobias Pflüger aus Freiburg Platz 6 erreicht hat. Damit haben wir hier im Südwesten eine reelle Chance in Berlin vertreten zu sein. Nicole hat Tobias auch schon angesprochen, und zu einer Veranstaltung zu uns eingeladen. Am Sonntag hatten in Stuttgart auch Nachwahlen zum Landesvorstand stattgefunden, da zwei Plätze frei geworden waren. Es wurde erfreulicherweise wiederum ein Genosse aus Freiburg gewählt, nämlich Dirk Spöri. Die andere Person, die nachgewählt wurde, war Martha Aparicio (MdB).

Wir diskutierten die Vorbereitungen für den Wahlkampf. Wir wollen weiterhin intensiv Infomaterial verteilen und suchen dafür noch Helfer. Dann werden wir interessante Gäste zu unseren Veranstaltungen einladen, um Ganzen Beitrag lesen »

Nicole Stadler auf der Landesliste

28. Januar 2013  Allgemein

Presserklärung vom 28.01.2013

Landesliste 2013

Landesliste 2013

Die Bundestagskandidatin der Partei Die Linke aus dem Wahlkreis Waldshut ist auf Platz 15 der Landesliste gewählt worden. Die Kandidatin aus Bad Säckingen hatte sich am Samstagabend bei der Landesversammlung der Linken in Stuttgart überraschend für einen der Listenplätze bewerben können. Sie ist nun Mitglied des acht Frauen und acht Männer starken Listen-Teams. Die Veranstaltung stand unter dem Motto „sozial auch nach der Wahl“. Nicole Stadler sagt dazu „ohne eine starke Linke sind im Bundestag keine wirklichen Veränderungen durchsetzbar.“

Keine Neonazis im Schwarzwald

19. Januar 2013  Allgemein

Presseerklärung vom 19.01.2013

Mit Erstaunen konnten die Mitglieder der LINKEN im Landkreis Waldshut in der renommierten Wochenzeitschrift DIE ZEIT lesen, dass sich hinter dem Kandidaten Christian Bärthel, der sich für das Amt des Bürgermeister von Rickenbach bewirbt, ein Aktivist der Zwickauer Naziszene verbirgt.

Christian Bärthel, 37, stammt aus Ronneburg, Thüringen und hat auch heute noch dort seinen Lebensmittelpunkt. Er ist wegen Volksverhetzung verurteilt und pflegt gute Kontakte in die dortige „Kameradschaftsszene“.

Nicole Stadler, Bundestagskandidatin der Partei die Linke im Wahlkreis Waldshut, weist mit Empörung auf Christian Bärthels Aktivitäten als Leiter des Bürgerbüros des NPD-Langtagsabgeordneten Peter Klose hin. Christian Bärthel soll laut DIE ZEIT Kloses Vordenker gewesen sein. Klose ist derzeit der einzige Rechtsextremist im Stadtrat von Zwickau.

In Kloses Büro soll auch der Jenaer Neonazi André K.(Kapke), der eng mit dem Trio Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt befreundet war, ein- und ausgegangen sein und mit Ralf Wohlleben, der inzwischen wegen des Verdachts auf Beihilfe zu Mord in Untersuchungshaft sitzt, sei Bärthel gut bekannt gewesen.

„Wir wollen so jemanden nicht hier im Schwarzwald haben“, sagt Nicole Stadler, die hofft, dass der Rickenbacher Gemeinderat ihn erst gar nicht zur Wahl zulässt. Sie ist sich sicher, dass sie damit für fast jeden Bürger im Wahlkreis spricht. „Christian Bärthel bei der Kandidatenvorstellung ein Forum für seine rechtsradikalen Ideen zu bieten, ist mir ein unerträglicher Gedanke.“

Nicole Stadler

DIE LINKE – KV Waldshut

29. Dezember 2012  Allgemein

Unsere Kandidatin für die Bundestagswahl: Nicole Stadler – Ziele und Daten

29. Oktober 2012  Positionen

Nicole Stadler, geboren 1959 in Wehr/Baden,

Nicole Stadler mit blauer FahneNicole Stadler ist hier aufgewachsen und in Bad Säckingen zur Schule gegangen. Nach dem Abitur zog sie nach Schwaben.  Ausbildung, Heirat, Kinder, viele Umzüge, die der Karriere des ersten Ehemannes geschuldet waren, prägten die nächsten beiden Jahrzehnte. Sie ist nach ihrer Trennung mit den Kindern wieder nach Süddeutschland gezogen, wo sie zunächst in Freiburg lebte. In  Bad Säckingen – Wallbach wohnt sie nun schon seit über drei Jahren.

Nicole Stadler hat ursprünglich den Beruf der Augenoptikerin gelernt. Neben dem Großziehen drei eigener Kinder, dem managen einer großen Patchworkfamilie hat sie beruflich verschiedene Tätigkeiten ausgeübt, heute ist sie Heilpraktikerin für Psychotherapie mit demnächst eigener Praxis.

Eine große Rolle hat in ihrem Leben immer schon ehrenamtliches Engagement gespielt, so ist sie heute Familienpatin. Parallel beschäftigte sie sich aber auch mit Geschichte und Psychologie. Sie hat sich mit der Vertreibung des Vaters, die in ihrer Kindheit nie Thema war, auseinandergesetzt. Die Familien der Eltern waren aber außer vom Krieg auch von Migration und dem Schicksal früherer alleinerziehender Mütter betroffen. Es erklärte aber auch ihr Interesse an sozialen und politischen Fragen. Statt zu Resignation führte der Unmut über die bestehenden Verhältnisse seit gut zwei Jahren nicht nur zur Mitgliedschaft bei ATTAC, sowie Verdi , sondern auch bei der Partei DIE LINKE und dort nun auch zu politischem Engagement. Ganzen Beitrag lesen »

Kandidatin für Bundestagswahl nominiert: Nicole Stadler

29. Oktober 2012  Allgemein, Berichte

Am Donnerstag, den 25.11.2012 haben wir unsere Kandidatin für Bundestagswahl nominiert:

Nicole Stadler, unsere Sprecherin wurde vom Kreisvorstand vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Hier die Presseberichte:

Badische Zeitung: Ihr Ziel: Teilhabe für alle

Südkurier: Linke-Kandidatin für Bundestag

über Nicole Stadler

 

Leserbrief von Nicole Stadler

10. Oktober 2012  Allgemein, Positionen

Zu der Debatte über die Renten hat Nicole einen Leserbrief plazieren können.

Die Büger müssten mehr dahinter stehen